Neubau Einsatztrainingszentrum

Hochbau Allgemeiner Hochbau

Projektdaten

Land
Österreich
Auftraggeber
Bundesimmobiliengesellschaft mbH
Auftragssumme
1,60 Mio. EUR
Ausführungszeitraum
Januar 2020 - Oktober 2020
Kontakt

Sekretariat Hochbau
+43 5556 7181-587
E-Mail


Die Bundesimmobiliengesellschaft mbH errichtet in Koblach am Standort des bestehenden Polizeischießstands ein neues Einsatztrainingszentrum.

JÄGER wurde mit der Durchführung der Baumeisterarbeiten für den rund 1.200 m² großen, 3-geschossigen Zubau sowie der Außenanlagen beauftragt. Die Pläne für das neue Gelände stammen vom Dornbirner Architekturbüro QUERFORMAT ZT GmbH.

Beim geplanten Bauvorhaben handelt es sich um einen Anbau an das bestehende Gebäude, das sich über drei oberirdische Geschosse erstreckt und in Massivbauweise ausgeführt wird. Die Außenhülle des Bauwerks wird in Sichtbeton mittels 2 x 4 m großen Schaltafelelementen hergestellt. Die Fundierung des Neubaus erfolgt über Ortbeton-Bohrpfähle.

Am 18. Februar 2020 erfolgte in Koblach der Spatenstich für den Neubau; die Fertigstellung der Baumeisterarbeiten und der Außenanlagen ist im Oktober 2020 geplant. Nach knapp einem Jahr Gesamtbauzeit sollen die neuen Räumlichkeiten Ende 2020 für Trainingseinsätze zur Verfügung stehen.

zurück zur Übersicht