WVA Thüringerberg, BA03

Tiefbau Siedlungswasserbau

Projektdaten

Land
Österreich
Auftraggeber
Gemeinde Thüringerberg
Auftragssumme
1,06 Mio. EUR
Ausführungszeitraum
August 2021 - August 2022
Kontakt

Sekretariat Tiefbau
+43 5556 7181-587
E-Mail


Die Gemeinde Thüringerberg errichtet in den Bereichen Kapiescha und Oberrain eine neue Wasserleitung. Im Zuge dieser Ausführung wird auch ein neuer Hochbehälter in Ortbeton inkl. Rohrinstallation in Edelstahl und Armaturen mit einem Behälterinhalt von 72 m³ ausgeführt.

Auf einer Höhe von 1.731 m werden zwei bestehende Wasserquellen neu gefasst. Das Wasser wird anschließend in zwei Quellsammelschächten gesammelt und über steiles Gelände, über drei neu zu erstellende Druckreduzierschächte, in das projektierte Wasserleitungsnetz eingespeißt.

Zusätzlich wird ein unterirdischer, liegender Druckreduzierschacht mit einem Durchmesser von 2000 mm inkl. der gesamten Rohrinstallationen in Edelstahl eingebaut.

Bei diesem Baulos werden ca. 1.750 m Gussrohre DN100 mit Zementmörtelummantelung, ca. 2.500 m Pe-Rohre verlegt und 5 Hydranten versetzt.

Parallel zur Wasserleitung werden auch Leerrohre für den Internet-Breitbandausbau mitverlegt und in entsprechenden Abständen Kabelzugschächte errichtet. Die Trassenführung erfolgt vorwiegend im steilen Gelände, was nur durch den Einsatz von Schreitbaggern möglich ist.

JÄGER wurde mit der Durchführung der gesamten Baumeister- und Installationsarbeiten beauftragt. Die Planung und die örtliche Bauaufsicht des Wasserleitungsprojekts erfolgt durch das Ingenieurbüro Adler+Partner ZT Gmbh.

zurück zur Übersicht