Osterberg Tunnel

Untertagebau Verkehrstunnelbau

zweiröhriger Eisenbahntunnel

Projektdaten

Land
Deutschland
Auftraggeber
DB Projekt Bau AG
Methode
konventioneller Vortrieb
Auftragssumme
98,0 Mio EUR (in ARGE)
Ausführungszeitraum
Januar 2008 - Januar 2012
Durchmesser / Querschnitt
100 m²
Kontakt

Sekretariat Untertagebau
+43 5556 7181-161
E-Mail


Der Osterbergtunnel ist Teil des Bundesverkehrswegeplans Verkehrsprojekte Deutsche Einheit (VDE) und liegt auf der Neubaustrecke zwischen Erfurt und Leipzig/Halle. Damit wurden die Oberzentren Erfurt, Halle (Saale) und Leipzig durch eine den Anforderungen des zeitgemäßen Personen- und Güterverkehrs genügende, leistungsfähige Eisenbahnstrecke verbunden. Die zwei eingleisigen Tunnel sind jeweils 2,08 Kilometer lang; das Ausbruchsprofil betrug 90-100 Quadratmeter. Mittels der neuen österreichischen Tunnelbaumethode wurden die beiden Röhren in den Bundsandstein vorgetrieben, wobei die Überdeckung mindestens 35 Meter beträgt.

zurück zur Übersicht