Rodundwerk I und II Latschaubecken

Tiefbau Ingenieurtiefbau

Projektdaten

Land
Österreich
Auftraggeber
Vorarlberger Illwerke AG
Auftragssumme
3,92 Mio EUR
Ausführungszeitraum
März 2011 - Juli 2011
Kontakt

Sekretariat Tiefbau
+43 5556 7181-587
E-Mail


Unter Führung der Firma JÄGER wurde der ARGE der Zuschlag für die gesamten Baumeisterleistungen beim Umbau und der Sanierung des Latschaubecken II erteilt. Das Leistungsspektrum reichte von der Herstellung eines Kurzvortriebs im Schutz eines Rohrschirms, über massive Umbauarbeiten des bestehenden Kraftwerksabstieges bis hin zur Errichtung eines komplett neuen Auslaufbauwerks für die zukünftige Verbindung zwischen den Speicherbecken Latschau und Rifa. In Summe wurden in kürzester Zeit über 5.000 m³ Beton verbaut.

zurück zur Übersicht